Bonner Aids Gala 21. November 2008

24 11 2008

500 Gala-Gäste trotzten dem Wetter

Bonner Aids Gala bestach durch Perfektion

Bonn. Es war alles perfekt vorbereitet. Ralf Döring-Markin, Organisator der Veranstaltung mit den Mitarbeitern des Orga-Team und gut ein Dutzend ehrenamtlicher Gründungsmitglieder des Vereins Bonner Aids Gala, hatten einmal mehr ein Bühnenprogramm zusammen gestellt, das nicht nur aus einer bunten Abwechslung bestand, sondern auch mit künstlerischer Qualität bestach.

Während ein privater TV-Sender und Deutschland Jahr für Jahr einen Superstar suchen, hat Döring-Markin diesen längst gefunden – mit der Bonner Sängerin Anizh, die das Publikum im voll besetzten Brückenforum zu Jubelstürmen und Standing Ovations hinriss. Wie schon im Vorjahr brillierte sie mit einer unter die Haut gehenden Stimme bei ihren romantischen Balladen und machte jedem Besucher klar, dass sie viel zu gut ist für jene semiprofessionellen, massenwirksamen Castingshows.bag-2008_183

Und als Kira Salange, Travestiequeen aus Köln und Namensgeberin sowie Initiatorin dieser Benefizgala ihre Auftritte hatte, gab es im Publikum kein Halten mehr. Wie man es schon von ihr kennt, faszinierte sie nicht nur mit selbst geschneiderten, prachtvollen Kleidern, sondern sie bewies eindrucksvoll, dass sie eine der wenigen deutschen Travestiestars ist, die live singen können.

Nach vier vergnüglichen und unterhaltsamen Stunden eines abwechslungsreichen, liebevoll zusammen gestellten Programms, welches traditionell von der Blau-Wiesse Funken aus Köln-Porz lautstark, fröhlich und karnevalistisch eröffnet wurde und aus ausnahmslos glänzenden Acts von Livegesang und -musik über Travestie und Zauberei bis zu Showacts bestand, hatte „die Herb“ ihren viel gefeierten Auftritt.

Katahrina Herb, Special Late Night Gast aus München, führte Ausschnitte aus ihrem Tour-Programm „Tenore Amore“ vor und sorgte mit künstlerischer Perfektion und stimmlicher Kompetenz dafür, dass in einem Moment wahre Stille im Brückenforum herrschte, im nächsten Moment das Publikum sich zu wahren Begeisterungsstürmen hinreissen ließ. Sie kann es eben, diese Herb – gleichermaßen Oper wie Kabarett. Sie musste sich das Bonner Publikum gar nicht erst erspielen – und hat wohl selbst nicht damit gerechnet, war sie doch auf eine Zugabe, die die Gäste minutenlang stehend forderten, nicht eingestellt, präsentierte diese aber trotzdem spontan auf ihre sympathische Art. War Katharina Herb eine beeindruckende Bereicherung für die Bonner Aids Gala, so ist die Gala ebenso eine Bereicherung für die Eventszene Bonns.

Trotz der ungünstigen Wetterbedingungen fanden sich immerhin noch 500 Gäste im Brückenforum ein zu einer Veranstaltung, die im Prinzip ein noch größeres Publikum verdient gehabt hätte. Selbst mit diesen 500 Gästen hat man die Vorjahreszahl übertreffen können. Dass nicht nur Bonner unter den Gästen gewesen sind, konnte man vor dem Brückenforum erkennen. Dort standen fünf Reisebusse, u.a. mit Fans aus Iserlohn und Remscheid, die trotz Schnee und Kälte den Weg auf sich genommen haben, den sie nicht bereuen sollten.

Ebenso wenig bereut haben dürfte diesen Abend die Aids-Hilfe Bonn, für die wieder mehrere Tausend Euro an Spende aus den Erlösen zusammen gekommen sind. Und der Gewinner der Mexiko-Reise als Hauptgewinn aus der Tombola auch nicht. Maßgeblichen Anteil am Erlösergebnis hatten auch die Moderatoren „Herr Störck“ und Ralf Döring-Markin, die ein Bild des Düsseldorfer PopArt-Künstlers Henning O., der exklusiv für die Gala ein Unikat seiner Kunstwerke zur Verfügung gestellt hat, erfolgreich, offensiv und auf heitere Art und Weise versteigerten.

Es war ein rundum gelungener Unterhaltungsabend für den guten Zweck im Bonner Brückenforum, dem die Ernsthaftigkeit trotz aller Fröhlichkeit keineswegs fehlte. So hielten sowohl die Schirmherrin der Gala und Oberbürgermeisterin der Stadt, Bärbel Dieckmann, sowie Organisator Ralf Döring-Markin im Namen des Teams Kira Salange kurze und knappe, aber prägnante und eindeutige Ansprachen. Deren Tenor: Aids geht uns alle an.

Und wie könnte eine Aids-Gala besser zu Ende gehen, als mit einem Song von Rosenstolz, den das Team Kira Salange hinreissend und gefühlvoll sang und bei dem nicht nur Feuerzeuge geschwenkt wurden, sondern sich manch einer eine Träne nicht verdrücken konnte.

V.i.S.d.P.: Ralf Döring-Markin, c/o Büro Bonner Aids Gala, Alfons.Kafka-Str. 13, 51143 Köln, info@kira-salange.deinfo@kira-salange.de Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Mehr Bilder sehen sie unter folgendem Link: Bonner Aids Gala 2008

Ralf Döring-Markin
Organisation Bonner Aids Gala 2006/2007/2008
http://www.bonner-aids-gala.de
Managment Kira Salange
http://www.kira-salange.de
Vorstand Aids Hilfe Bonn

Verein Bonner Aids Gala
Alfons-Kafka-Straße 13 .
51143 Köln
02203 961306 .
0173 2757563

info@kira-salange.de

Spendenkonto:
„Bonner Aids Gala“. Sparkasse Köln/Bonn . BLZ 37050198 . Konto 19013098


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: